Save the Kitz

Kurzinfo

Im Rahmen von „Save the Kitz“ bauen Schülerinnen und Schüler einen Solarflieger mit Wärmebildkamera, um Rehkitze und andere Tiere während der Mähsaison auf den Feldern vor dem sicheren Tod zu retten.

Projektdaten

  • Projektleitung: zdi-Zentrum Lippe.MINT
  • Fördersumme: 5.000 Euro
  • Laufzeit: 2017 bis 2018

Projekt

Seit 2016 führt das zdi-Zentrum Lippe.MINT im Rahmen der vertieften Berufs- und Studienorientierung den Kurs „Save the Kitz“ durch. Mit dem Kurs sollen junge Menschen für eine Ausbildung oder ein Studium im MINT-Bereich begeistert und für die Belange der Umwelt und des Umweltschutzes sensibilisiert werden.

Inhalt

Hintergrund des Projektes ist, dass jedes Jahr während der Mähsaison Rehkitze und andere Tiere in den Feldern der Landwirtschaft durch Mähdrescher sterben. Um dies zu vermeiden, entwickeln die KursteilnehmerInnen einen Solarflieger, der in der Lage ist, durch eine hochwertige Wärmebildkamera Tiere bereits vor dem Mähen des Feldes zu erkennen. Die Tiere können dann mit entsprechender Schutzkleidung aus dem Feld gerettet werden. Der Solarflieger nutzt ausschließlich Sonnenenergie und wird in Zusammenarbeit mit den Werkstätten des Lüttfeld-Berufskollegs und dem Modellflugplatz Lemgo entwickelt. Als Dozenten sind ein Werkstattleiter des Berufskollegs, ein Lehrer der teilnehmenden Schule und der Solarspezialist sowie selbstständige Automatisierungstechniker Ingo Kirchhof tätig.

Die Umweltstiftung Lippe beteiligte sich mit ihrer Förderung an den nötigen Sachkosten, anfallende Personalkosten wurden über Mittel aus BSO-MINT des zdi-Zentrums Lippe.MINT finanziert.