Smarthome

Kurzinfo

SchülerInnen unterschiedlicher Altersstufen experimentieren im Rahmen des Projekts zu Energiesparmöglichkeiten an einem realistischen Modellhaus mit Smarthometechnologie.

Projektdaten

  • Projektleitung: Lippe Bildung eG, zdi-Zentrum Lippe.MINT
  • Fördersumme: 4.000 Euro
  • Laufzeit: 2015 bis 2016

Projekt

Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Altersstufen experimentieren im Rahmen des Projekts „Smarthome“ zu Energiesparmöglichkeiten an einem realistischen Modellhaus mit Smarthometechnologie (inkl. Heizung, Photovoltaik, Aktorik und Sensorik).  Das Projekt ist eine Entwicklung aus der Kooperation von Hochschule OWL, Centrum Industrial IT, Lippe Bildung eG, zdi-Zentrum Lippe.MINT und Schulen verschiedener Schulformen.

Insgesamt wurden sechs SmartHomes erstellt, von denen zwei die Umweltstiftung finanzierte. Jeweils ein SmartHome erhielten: die Realschule Aspe, das Lüttfeld-Berufskolleg, das Leopoldinum Detmold, das Engelbert-Kaempfer-Gymnasium Lemgo sowie die August-Hermann-Francke Schulen in Detmold.

Ziel

Die von Lehrer/innen für unterschiedliche Jahrgangsstufen entwickelten Lernmodule werden im Unterricht eingesetzt. Zielgruppe des Projekts ist SchülerInnen ab der Klasse 5. Durch eine der Jahrgangsstufe angepasste Entwicklung der Lernmodule bringt das Projekt Smarthome den SchülerInnen das Themenfeld Hausautomation sowie Energiesparen und Umwelt schützen näher.

Durch einen direkten Bezug zur Technik und Programmierung erfahren die SchülerInnen die typischen Tätigkeiten entsprechender Energieberufe und Studiengänge. So können sie für diese Themen begeistert werden und ihre Neigungen und Eignung prüfen. Der Beginn einer entsprechenden Berufsausbildung oder eines Studiums mit dem Kernthema Energie/Umwelt wird wahrscheinlicher.