Finanzen

Im Sinne der Transparenz legen wir Ihnen hier unsere Finanzen offen. Sollten Sich weitere Fragen ergeben, können Sie diese gern an uns richten. Eventuell hilft Ihnen jedoch bereits ein Blick in den vollständigen Jahresbericht 2018 der Stiftung weiter.

Bilanz

Das Stiftungsvermögen ist in zwei Fonds bei der Deka (237.151 €) und in einem Depot bei der Sparkasse Paderborn-Detmold (487.232 €) angelegt . Ein Betrag in Höhe von 779.614,22 € ist im Fonds DEVIF 494, dem Spezialfonds der Stiftung Standortsicherung, angelegt. D.h. Erträge bezogen auf 7.513 Anteile aus diesem Fonds stehen der Umweltstiftung zu.

Im Jahr 2018 war eine Anlage, die Anleihe LB BW CLN Synthia über 30.000 € am 15.10. fällig. Der Mikrofinanzfonds ResponsAbility wurde aufgrund schlechter Performance und mangelnder Perspektiven am 29.06. verkauft. Neu wurde dafür am 23.07. (36.964 €) und 06.11. (29.696 €) ein weiterer Stiftungsfonds, der Flossbach von Storch ins Depot aufgenommen.

Der Stand des Girokontos beläuft sich zum 31.12.2018 auf 3.333,37 €, der des Geldmarktkontos auf 65.000 €.

Der Rechnungsabgrenzungsposten beträgt weiterhin 946,44 €.

Die Stiftung verfügt unverändert über ein Kapital in Höhe von 1.559.228,44 € als Grundstockvermögen, das grundsätzlich ungeschmälert zu erhalten ist.

Die freie Rücklage beläuft sich weiterhin auf 10.000 €. Die zweckgebundene Rücklage umfasst 6.291,08 €. Zuschreibungen konnten in Höhe von 763,05 € vorgenommen werden für den Immobilienfonds Deka Immobilien global (432,23 €) und die Griechenlandanleihen (330,82 €). Abschreibungen erfolgten in Höhe von 9.861,01 € beim Flossbach von Storch Stiftungsfonds (5.767,66 €), dem Bethmann Stiftungsfonds (3.630,45 €), der Nord LB Anleihe (412,26 €) und dem Mikrofinanzfonds (50,64 €). Aus dem Verkauf des Mikrofinanzfonds ResponsAbility entstand ein Verlust von 2.806,96 €. Alle diese Veränderung sind in die Umschichtungsrücklage gebucht worden, die nun -34.048,76 € beträgt. Rückstellungen (2.300 €) wurden wiederum gebildet für das Depotentgelt 2018 sowie für die Buchhaltung und den Abschluss. Verbindlichkeiten bestehen noch in Höhe von 29.506,31 € für getätigte, aber noch nicht abgerufene Förderzusagen.

Gewinn- und Verlustrechnung

Im Jahr 2018 wurden aus dem Stiftungsvermögen Erträge erwirtschaftet in Höhe von 27.985,41 €. Sie resultieren aus den Anlagen der Fonds und Anleihen (12.196 €) und den Erträgen aus dem Spezialfonds (15.026 €) sowie den o.g. Erträgen aus Zuschreibungen (763 €).

Abschreibungen entstanden in Höhe von 9.861,01 €. Durch den Verkauf des Mikrofinanzfonds ResponsAbility entstand ein Verlust von 2.806,96 €. Die Aufwendungen für die Wertpapierverwaltung und Nebenkosten des Geldverkehrs betrugen insgesamt 861,74 €. Der Überschuss aus der Vermögensverwaltung beläuft sich damit auf 14.455,70 €. Die Stiftung erhielt zwei Spenden über insgesamt 520 €. Aus der Auflösung der Rückstellung für den Abschluss entstand ein Ertrag von 12,50 €. Es entstanden Kosten für Buchführung, Abschluss und Prüfung (1.335 €) sowie für die Datenschutzerklärung und die Jubiläumskarte (320 €).
In 2018 wurden sechs Förderungen zugesagt im Umfang von insgesamt 49.200 €.

 

Mittelverwendung

In 2018 wurden sechs Förderungen zugesagt im Umfang von insgesamt 49.200 Euro:

  • Kreis Lippe, Energiesparunterricht, 5.000 €
  • Adlerwarte Berlebeck, Bau Artenschutzzentrum, 8.000 €
  • Biologische Station Schieder, Fortsetzung Lebendige Landschaft Streuobstwiese, 25.900 €
  • Förderverein Sabbenhausen, Nisthilfen, 1.800 €
  • Lüttfeld Berufskolleg, Theaterstück – Die neue Eiszeit, 7.500 €
  • Lüttfeld Berufskolleg, Mehrwegbecher LBKup, 1.000 €

Ausgezahlt wurden in 2018 Förderungen in Höhe von 31.875 Euro:

  • Kreis Lippe, Energiesparunterricht, 5.000 €
  • Tiere im Dorf e.V., Bienenlehrpfad, 5.000 €
  • Adlerwarte Berlebeck, Bau Artenschutzzentrum, 8.000 €
  • Biologische Station Schieder, Fortsetzung Lebendige Landschaft Streuobstwiese, 4.075 €
  • Förderverein Sabbenhausen, Nisthilfen, 1.800 €
  • Lüttfeld Berufskolleg, Theaterstück – Die neue Eiszeit, 7.500 €
  • Lüttfeld Berufskolleg, Mehrwegbecher LBKup, 500 €

Zusammenfassung

Im Abschluss wurden 38.819,58 € statt der 49.200 € als Mittelverwendung berücksichtigt, da aus zwei Förderungen insgesamt 10.380,42 € nicht benötigt wurden und somit wieder an die Stiftung zurückflossen. Die Projekte „Energiesparunterricht“, „Lebendige Landschaft Streuobstwiese“ und „Mehrwegbecher LBKup“ sind mehrjährige Projekte, so dass weitere Gelder in 2019 abgerufen werden.

Im ideellen Bereich ergibt sich somit ein Verlust von -39.941,75 €.

Insgesamt ergibt sich in 2018 damit ein negatives Jahresergebnis von 25.486,05 €, das durch Entnahmen aus der zweckgebundenen Rücklage bzw. der Umschichtungsrücklage ausgeglichen wird.