Siebte Energie-Show im Lipperland

Datum: 23. September 2020



„Chefin!“, ruft Friedhelm Susok der engagierten Viertklässlerin entgegen, „wie lautet die richtige Antwort?“. „Bewegte Kraft“, antwortet ein Mädchen korrekt auf die Frage, was Energie sei. Es ist das Zusammenspiel mit seinem wissbegierigen Publikum, das dem Infotainer Friedhelm Susok immer wieder aufs Neue eine ansteckende Spielfreude vermittelt. Seine kleinen Zuhörer danken es ihm durch gebannte Aufmerksamkeit, wenn er ausgehend vom Urknall die Entstehung der Erde erklärt und danach spielend den Bogen schlägt zu Energieträgern, die unser tägliches Leben am Laufen halten.

Bereits zum siebten Mal gastiert Susok mit seiner Energie-Show im Lipperland. Beauftragt ist er vom Kreis Lippe, den Blomberger Versorgungsbetrieben und den Stadtwerken Bad Salzuflen, Detmold, Lage, Lemgo und Oerlinghausen sowie der Umweltstiftung Lippe, die das Projekt zur Energie-Sensibilisierung seit vielen Jahren gemeinsam finanzieren. Mit den lippischen Schulen ist Susok also bestens vertraut – und doch ist in diesem Jahr alles anders: „Die Corona-Pandemie hat natürlich auch uns gezwungen, die Show umzustricken“, erläutert der Infotainer. „Die kleinen Experimente, die die Kinder früher selbst auf der Bühne durchführen durften, mache ich jetzt einfach selber vor.“ Das im vergangenen Jahr eingeführte Plakat zum Mitnehmen und Ausmalen für die Schüler ist bei allen Neuerungen im Ablauf hingegen weiterhin Bestandteil des Unterrichts-Besuches. So kann das neu erworbene Wissen zum Thema Energiesparen auch nach Hause in die Familien getragen werden.

„Wir waren ein wenig unsicher, ob die Durchführung unseres Angebotes auch in diesem Jahr möglich sein würde“, kommentiert Tobias Priß, der die Aktion seit vielen Jahren beim Kreis Lippe koordiniert. „Aber eine erste lockere Abfrage an einigen Schulen hat gezeigt: Die Schulen sehnen sich nach Normalität und dazu gehört auch unser beliebtes Unterrichtsformat“. Zudem sei das überarbeitete Konzept von Susok corona-konform und schlüssig gewesen, so dass einer Durchführung auch in diesem Jahr nichts im Wege stand – zumal auch einige Schulen mit reduzierter Schülerzahl teilnehmen. Die Anfrage war am Ende wieder einmal größer als die 25 Termine, die für die Schulen kostenlos zur Verfügung standen.

Auch in der Südstadtschule in Oerlinghausen, in der Susok vor 22 Schülern auftritt, ist das Sicherheitskonzept umgesetzt worden. Dass ihre Schule auch in diesem Jahr am Energieunterricht teilnimmt, war für Schulleiterin Claudia Hädrich eine Selbstverständlichkeit: „Seit Jahren hat das Thema ‚Energiesparen‘ einen fest verankerten Platz in unserer Schule. Die Schülerinnen und Schüler werden im Schulalltag regelmäßig an energieeinsparende Maßnahmen erinnert und auf eine schonende Behandlung unserer Umwelt geschult.“

Der Energiespar-Unterricht soll auch in 2021 wieder an den 25 lippischen Grundschulen durchgeführt werden. Weitere Information zum Thema „Klima-Bildung“ bieten die Internetseiten des KlimaPakts Lippe unter www.klimapakt-lippe.de.

(Text und Foto: Kreis Lippe)